Sie sind hier: BEZIRK WELS / LAND » BUCHKIRCHEN
Mittwoch, den 27. Mai 2020 07:00

Trafikraub in Linz


Die betroffene Trafik in Linz

Täter nach wie vor flüchtig - 1.000 Euro für aufmerksamen Zeugen

Am 26. Mai 2020 um 6:55 Uhr betrat ein bislang unbekannter Täter eine Trafik in Linz-Neue Heimat, bedrohte die Trafikantin mit einer Faustfeuerwaffe und forderte in ausländischem Akzent Geld.

Vorerst verlangte der Täter in Kaufabsicht von der allein im Geschäft anwesenden Trafikmitarbeiterin eine Monatskarte der Linz Linien, zwei Telefonwertkarten, zwei Zigarettenpackungen, sowie drei Feuerzeuge. Als die Angestellte den ausständigen Betrag kassieren wollte, richtete der Täter plötzlich eine schwarze Faustfeuerwaffe gegen sie und forderte mit ausländischem Akzent und den Worten: "Überfall, Geld her!" die Herausgabe von Bargeldbeständen.

Aufgrund dieser Bedrohungssituation kam die Angestellte der Forderung sofort nach, öffnete die Kassenlade und übergab dem Täter das darin befindliche Bargeld. Im Anschluss flüchtete der Täter zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Angestellte wurde bei diesem Überfall nicht verletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Täterbeschreibung:
Ca 160-165cm groß, ca. 25 Jahre alt, normale Statur, bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke, grüne kurze Hose(camouflage), auffallend blauer Rucksack.

Der Täter hielt sich bereits ca. 30 Minuten vor dem Überfall im Bereich vor der Trafik auf.
Hinweise zum Täter bitte an den Dauerdienst des LKA OÖ unter der TelNr 059133 40 3333.

 

Landesgremium der Tabaktrafikanten lobt Ergreiferprämie aus
„Heute wurde in 4030 Linz eine Tabaktrafik überfallen. Der Täter ist flüchtig. Daher werden wir von den oberösterreichischen Tabaktrafikanten – wie auch in den letzten Jahren – eine Prämie in Höhe von 1.000 Euro für den entscheidenden Hinweis zur Ergreifung des Täters aussetzen“, sagt Erwin Kerschbaummayr, Gremialobmann der Tabaktrafikanten in der WKOÖ, als Reaktion auf die Tat.
 
Obmann Kerschbaummayr ist davon überzeugt, dass eine Ergreiferprämie ein wirksames Instrument zur Aufklärung von Einbrüchen und Überfällen darstellt. Neben der Förderung des Gremiums bei Errichtung und Verbesserung von Alarmanlagen sollen auch Anreize für couragierte Zeugen den Tätern das Leben schwer machen. „Wir hoffen auch in diesem Fall, dass sich Zeugen melden und der Polizei Hinweise liefern können. Wir sind hier seit Jahren mit dem LKA in Verbindung und das richtige Verhalten von Zeugen soll öffentlich und auch finanziell gewürdigt werden“, so Kerschbaummayr.
 
„Gerade der Bereich Sicherheit ist für uns Trafikanten ein besonders bedeutendes Thema. Umso wichtiger ist es, dass man Erfolge bei der Aufklärung von Überfällen erzielt. Diese Erfolge werden auch ganz wesentlich dazu beitragen, andere Täter von Überfällen abzuhalten“, ist Kerschbaummayr überzeugt. „Auch im aktuellen Fall loben wir diese Ergreiferprämie wieder aus und ersuchen die Bevölkerung, nicht wegzuschauen, sondern zweckdienliche Hinweise sofort an die nächste Polizeidienststelle weiterzuleiten“, sagt Kerschbaummayr.



Mehr in dieser Kategorie: